Christliche Wissenschaft

„Der Ausgangspunkt der göttlichen Wissenschaft ist, dass Gott, Geist, Alles-in-allem ist und dass es keine andere Macht und kein anderes Gemüt gibt – dass Gott Liebe ist und dass er daher das göttliche Prinzip ist.“

 „The starting-point of divine Science is theat God, Spirit, is All-in-all, and that there is no other might or Mind, – that God is Love, and therefore He is divine Principle.“

Mary Baker Eddy,  Wissenschaft und Gesundheit  S. 275

 

   Mary Baker Eddy (1821-1910) die Entdeckerin der Christlichen Wissenschaft und Gründerin der Christlich-Wissenschaftlichen Kirche befasste sich schon als Kind viel mit der Bibel. Gesundheitliche Probleme und mehrere Schicksalsschläge waren für sie eine große Herausforderung und führten sie auf der Suche nach Antworten und Lösungen zu einem intensiven Bibelstudium.

Ein Wendepunkt in ihrem Leben war ein schwerer Sturz im Jahr 1866, die Ärzte hatten sie schon aufgegeben. Sie wandte sich rückhaltlos an Gott und schlug ihre Bibel auf. Dort las sie Jesu Heilung eines Gelähmten (Matthäus 9:26) und war sofort geheilt.

Die Frage, wie sie geheilt wurde und wie Jesus heilte, bestimmte von nun an ihr ganzes Leben. Sie widmete sich fortan der Praxis, dem Lehren und der Verbreitung dieser heilenden Wissenschaft des Christentums.

Die Bibel war mein Lehrbuch. Sie beantwortete meine Fragen, wie ich geheilt wurde; aber die Heilige Schrift hatte eine neue Bedeutung für mich, eine neue Sprache. Ihre geistige Bedeutung kam ans Licht, und ich erfasste zum erstenmal den geistigen Sinn dessen, was Jesus gelehrt und bewiesen hatte, sowie das Prinzip und die Regel der geistigen Wissenschaft und des metaphysischen Heilens — mit einem Wort: die Christliche Wissenschaft.
Mary Baker Eddy, Rückblick und Einblick, S. 25

Auf die Frage, wie sie die Christliche Wissenschaft definieren würde, antwortete sie:
„Als das Gesetz Gottes, das Gesetz des Guten, das das göttliche Prinzip und die göttliche Regel der allumfassenden Harmonie auslegt und beweist“.
Mary Baker Eddy, Grundzüge der göttlichen Wissenschaft, S. 1

_______________________________________________________________________________

Das Hauptwerk von Mary Baker Eddy Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift geht unter anderem auf folgende Fragen ein:

Was ist Gott ?                                                                       S. 465

Was ist der Mensch ?                                                          S. 475

Was ist Leben ?                                                                    S. 468

Was ist die wissenschaftliche Erklärung des Seins ?     S. 468

 

Die Christliche Wissenschaft definiert sich in folgenden Postulaten:

dass Leben Gott, das Gute ist, und nicht das Böse;
dass Seele sündlos und nicht im Körper zu finden ist;
dass Geist nicht materialisiert ist und nicht materialisiert werden kann;
dass Leben dem Tod nicht unterworfen ist;
dass es für den geistigen, wirklichen Menschen keine Geburt, kein materielles Leben und keinen Tod gibt“.
Mary Baker Eddy, Wissenschaft und Gesundheit, S. 288

Jesus sah in der Wissenschaft den vollkommenen Menschen, der ihm da erschien, wo den Sterblichen der sündige sterbliche Mensch erscheint. In diesem vollkommenen Menschen sah der Erlöser Gottes eigenes Gleichnis, und diese korrekte Anschauung vom Menschen heilte die Kranken.“
Mary Baker Eddy, Wissenschaft und Gesundheit, S. 476